Auto in Container Vol. 2

Dieses Auto war schon einmal in einem Container. Das wissen wir, weil wir es damals in Kapstadt selbst hineingefahren haben:

http://africacruiser.de/afrika/2011/04/south-africa-8-cape-town-container-terminal/

Aber wir wissen auch noch sehr gut, wie unglaublich knapp das damals war, und deswegen sind wir trotzdem etwas nervös. Zumal der Termin dafür sich immer wieder verschiebt. Als es endlich soweit ist, sind die Männer von der Spedition etwas ungläubig. Mehrfach wird nachgemessen und Kopf geschüttelt.

 

Das Auto ist eine ganze Handbreit höher als der Containereingang. In den Reifen ist aber auch eine Menge Luft, und die muss eben raus. Nicht ein bißchen, sondern komplett.

   

Ein besonders schlanker Kollege wird beauftragt, das Auto vorsichtig auf vier Platten in den Container zu fahren, während alle anderen das Manöver mit Argusaugen beaufsichtigen. Es klappt! Drin 🙂

Nun muss der schlanke Kollege zum Schlangenmann werden, um im Container die Motorhaube zu öffnen, und die Batterien abzuklemmen. Danach mit einem Kompressor erst wieder etwas Luft in die Reifen zu geben, und dann die Airbags aufzupusten. Es war übrigens dieser eine besonders heiße Dienstag letzte Woche bei über dreißig Grad 🙂

2 Antworten auf „Auto in Container Vol. 2“

  1. wat een geweldig verhaal!! Nu maar hopen dat er in Colombia ook hele slanke mannen aanwezig zijn om de auto weer uit de container te krijgen… succes!!!! xxx laurien

  2. ojeeeee dann hoffe ich mal dass es problemlos weiter geht …Eure Reise….
    sieht aber sehr gut aus Eurer Cruiser
    Viel Glück und schön aufpassen auf Euch
    alles Gute…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.