Africa reunion (2) in Frankfurt – October 2011

 

NEDERLANDS: Het was een heel bijzonder moment toen An en Jo met hun afrika auto hier voor ons huis stopten. Na vijftien maanden onderweg in Azie en Afrika is het de allerlaatste avond van hun reis, voordat ze alle familie en vrienden in Belgie weer zien. In januari 2011 zijn we samen twee weken door het Kaokoveld in Noord Namibie gereden. Zeer avontuurlijke wegen / paden / rivierbeddingen, en iedere avond een reuze kampvuur. (Zie de link onderaan). Geweldig om elkaar nu weer te zien, heerlijke verhalen, rondje door de stad gewandeld, bezoekje aan de Apfelwein kroeg en lekker doorgezakt aan de keukentafel. Hopelijk hebben jullie een mooi welkom thuis gehad. Nogmaals bedankt dat jullie hier gestopt zijn, An en Jo! 

DEUTSCH: An und Jo aus Belgien hatten wir im Januar in Namibia kennengelernt. Nach zwei wunderschönen und abenteuerlichen Wochen, in denen aus Reisegefährten Freunde geworden sind, hatten sich damals unsere Wege getrennt und An und Jo haben über das östliche Afrika den Heimweg angetreten. Heute ist es soweit, die beiden sind fast zuhause angekommen, und ihre letzte Station vor der Ankunft in der Heimat nach fünfzehn Monaten Reise ist Frankfurt-Sachsenhausen. Gegenseitig hatten wir unsere Reisen auf unseren websites verfolgt und nun liegen wir uns glücklich in den Armen. Ein kleiner Spaziergang durch die Stadt, ein Blick auf die abendliche Skyline und natürlich ein Besuch in der Apfelweinkneipe, dann aber erzählen wir uns bis nachts um drei Afrikageschichten am Küchentisch. Unterwegs haben sie natürlich wieder einige Reisende getroffen, die wir schon kannten (die Overlander-Welt ist klein), und an einigen Orten in Äthiopien hat man sich auch tatsächlich noch an das deutsch-holländische Paar erinnert… die Nacht ist viel zu kurz. Die beiden sind ganz schön aufgeregt und wir können gut mitfühlen… Für uns war die Ankunft damals gar nicht so schlimm wie gedacht. Hoffentlich geht’s Euch auch so, An en Jo, viel Glück! 🙂  

ENGLISH: It was a very special moment to see An and Jo (from Belgium) with their Africa-car pull up in front of our house. On the very last day of their 15 months trip through Asia and Africa they stopped in Frankfurt before heading home to see their family and friends again. In January 2011 we spent two weeks with the two of them in the North of Namibia and travelled some of the most difficult roads/tracks/riverbeds of our whole Africa trip together. Now we had a wonderful evening with Africa stories, good memories, seeing something of Frankfurt and drinking Frankfurter Apfelwein! Thank you for stopping by An en Jo!!   

Namibia Kaokoveld + Fotos, Africacruiser + An en Jo, Januar 2011

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.