Egypt – Luxor – Assuan

Nach vier Tagen und mehr als 1.300 Kilometern in der Wüste gelangen wir wieder an den Nil. Wir sind wie geblendet von all dem satten Grün, blühenden Bäumen und Sträuchern, weidenden Kühen und plätscherndem Wasser. Im einladenden Rezeiky Camp in Luxor empfängt uns ein Swimming-Pool, leckeres Essen, kaltes Bier – und eine Menge inzwischen alter Bekannter, die sich hier langsam zum nächsten Grenzübertritt sammelt. Eine siebenköpfige südafrikanische Reisegruppe angeführt von unserem Freund Dave, zwei holländische Paare in Landcruisern, drei Iren, Michael aus Köln und Robert aus Wien mit Motorrädern, fehlen eigentlich nur noch Rolf und Achim aus Hannover, und unsere belgischen Freunde, die sind noch ein bißchen hinter uns, aber irgendwo werden wir sicher auch sie wiedertreffen.

Erstmal ruhen wir uns aus, kriechen natürlich auch in die Königsgräber in Theben und bestaunen die unglaubliche Säulenhalle im Tempel von Karnak.

Nach zwei Tagen machen wir uns auf nach Assuan, zum Endspurt auf die Königsklasse aller Grenzübertritte, das Nadelöhr, die Fähre nach Sudan. Schon Almasy zu seiner Zeit konnte kaum fassen, dass diese Fähre die einzige Möglichkeit sein sollte, die ägyptisch-sudanesische Grenze zu überwinden, aber seit damals hat sich daran nichts geändert. Außer, dass man jetzt 300km über den Nasser-Stausee fährt, statt über den Nil. Das Passagierschiff geht einmal die Woche und braucht rund 24 Stunden, für die Fahrzeuge muss ein Ponton organisiert werden, welcher rund drei Tage benötigt. Und das zwischen zwei Ländern, die sicher zu den bürokratischeren dieser Erde gehören. Kein Wunder, dass allen etwas mulmig ist…  Die haben sogar schon Michael Palin zur Verzweiflung gebracht, nachzulesen in seinem ‚Pole to Pole‘-Blog, Tag 62. Dann sind noch die beiden letzten Fähren ausgefallen, sodass sich in Assuan ein kleiner Stau von zu allem entschlossenen gebildet hat. Ich spare mir die Berichte über alle möglichen bürokratischen Hürden, Hindernisse und deren Überwindung, Stand heute werden wir morgen früh unser Auto auf so einen Ponton hieven, dann mit allen unseren Mitstreitern auf dem Passagierschiff einchecken, in der 2. Klasse (die 1., die einem jeder ans Herz legt, ist leider ausgebucht) irgendwo an Deck übernachten, und dann in Wadi Halfa, das ein abscheuliches Dreckloch sein soll, zwei bis drei Tage warten bis unser Auto ankommt. Insch’Allah.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu Egypt – Luxor – Assuan

  1. Andi M. sagt:

    Das ist ja nicht gerade das schönste Geburtstagsgeschenk…
    Da wünsch ich Dir,liebe Dela erst mal alles Gute zum Geburtstag
    und hoffe auch,das Euer Autochen dann heile bei Euch ankommt.

    Bin fast jeden Tag auf Eurem Block,schaue bei Google Maps nach,
    wo Ihr gerade seit und manchmal fühlt man sich richtig bei Euch.

    Weiter so… 🙂

  2. Astrid sagt:

    Happy Birthday liebe Dela und alles gute zum Geburtstag wünsch ich Dir!!
    Eurer Blog fesselt mich immer wieder und man wird schon ein bisschen
    neidisch 🙂
    Viel Spaß weiterhin!

  3. Antje sagt:

    Liebe Dela,
    alles Liebe zum Geburtstag in fernen Ländern! Hat Dir Marc ein Yes-Torty mit Kerze an das Nachlager gebracht oder gar eine echte Torte aufgetrieben? Danke für Eure tolle Berichterstattung, ich fiebere jedem neuen Report entgegen. Und wie wird das erst im Winter werden…
    Weiter eine wunderschöne Reise Euch beiden!
    Gruß Antje

  4. Claudi sagt:

    na endlich, endlich hattet ihr mal wieder Netzzugang. Ähnlich wie Andi schau ich jeden Morgen voller Erwartung in den Blog und bin heute also hoch erfreut wieder so viel von Euch zu sehen und zu lesen.
    Meine Luxor Erinnerungen vom Februar sind noch so frisch – werden aber durch eure Fotos gleich nochmals frischererer…

    Dela, dieser Geburtstag wird sicherlich etwas ganz besonderes für Dich sein, und Marc wird sich schon was Feines für Dich ausdenken! Genießt den Tag und alles Liebe und Gute für Dich!

    So, jetzt muß ich aus eurer packenden Berichterstattung wieder zurück in den grauen deutschen Alltag kehren, aber immerhin haben wir ein klein bißchen Altweibersommer sodaß die Sonne auch ein wenig für uns strahlt.

    Ganz liebe Grüße
    Claudi

  5. Edda sagt:

    Na endlich !
    Euer Blog ist wie eine spannende Fernsehserie, die immer dann wenn es grad ungeheuer spannend ist, aufhört…….um dann mit einer neuen Folge wieder zu faszinieren .
    Dir liebe Dela, auch erst mal alles Gute zum Geburtstag, fühl dich aus weiter Ferne gedrückt.
    Ach ja, Luxor…….so lange ist das noch garnicht her, das wir da waren, genießt die Zeit dort, ihr befindet euch immerhin inmitten von 4000 Jahren Geschichte ;-)…..

    Alles Liebe und weiter so…..Fabian hat sich übrigens seeeeeeeehr gefreut über Marcs Mail !!!

  6. Christine sagt:

    Hi ihr Welteeisenden,
    und alles Liebe zum Geburtstag, Dela! Das wird sicher einer ganz besonderer werden, an den du dich den Rest des Lebens erinnern wirst.
    Eure Berichte sind tolles Lesefutter, ich freue mich über jede neue Zeile und natürlich über die Fotos. Weiter so, bitte!
    Für die nächste, aufregende Etappe eurer Reise drücke ich euch die Daumen. Eingedenk dessen, was Michael Palin so alles auf seiner Tour passiert (habe die BBC-Serie gesehen – großartig), wünsche ich auch gute Nerven 🙂
    Alles Liebe,
    Christine

  7. Liebe Dela, wir wünschen Dir einen wunderbaren unvergesslichen Geburtstag und auch weiter alles Gute auch bei Eurem großen Abenteuerurlaub. Wir trinken ein großes Glas Champagner auf Dich und freuen uns, daß es Dich gibt!
    Mamsla und Bebbe

  8. frank dippel sagt:

    ihr lieben,
    ich sitz auch jeden tag am rechner und schaue was es bei euch beiden neues gibt.
    liebe dela auch von mir und dem paul alles gute zum geburtstag.

    frank

  9. Edda V. sagt:

    Ganz liebe Grüße – hoffe, dass das mit dem Ponton geklappt hat. Dann verbringst Du den Geburtstag auf dem Schiffdeck, Dela? Wenn ja, genieße die Sterne auf den harten Planken. Die allemal besser sind als der Schreibtischstuhl in Ätzborn, oder? Der Himmel schlägt außerdem sicherlich den im Hintertaunus. Versuche es auch gleich mit einer Satelitten-SMS.
    Liebe Grüße

    Edda V.

  10. 7ven sagt:

    Liebe Dela,

    ich wünsche Dir einen schönen Geburtstag, alles liebe und gute.

    Euch weiter viel Spass und gute Reise!!!

    7ven

  11. Daniel sagt:

    Liebe Dela,

    wir (Petra + Klaus + Christian) senden Dir auf diesem Weg alles Gute zu Tag Deiner Geburt.

    Wir sind in Südfrankreich, haben hier eine wunderbare Zeit mit viel Sonne und unseren Rennrädern und werden jetzt mit Blick auf St. Tropez das Rotweinglas heben und auf Dich anstoßen.

    Weiterhin viel Spaß

    Daniel (Tim Wiese)

  12. Daniel sagt:

    Nachtrag:

    Doro ist natürlich auch dabei und grüßt ganz lieb. Ich habe wohl schon zu viele Pastis im Kopf.

    Täglich werden hier diverse Rücken- und Yogaübungen durchgeführt 🙂

  13. laurien philippe manu anna sagt:

    lieve Dela,
    hartelijk gefeliciteerd!!! Gezien de foto’s moet het wel een hele bijzondere verjaardag zijn in een waanzinnige omgeving. Dat kan niet meer stuk! Heel veel liefs van ons 4 en de ramadan is eindelijk voorbij dus: proost op jouw gezondheid! liefs, Laurien Philippe Manu Anna

  14. Gwladys sagt:

    Dear Dela and Marc,
    First of all, happy birthday to you Dela! We wish you a wonderful day.
    Wauw, all the stories and photo’s, I sometimes envy you two! Enjoy your time over there and we will look foreward to your new experiences and photo’s.
    Liefs,
    Gwladys en Dick

  15. Micha sagt:

    Hi Dela! Herzlich alle liebe + Gute zum Geburtstag von Alex, Lenny und Micha. Und weiter eine spannende und erlebnisreiche Reise mit vielen tollen Begegnungen!

  16. Emu sagt:

    Grüß Gott,

    liebe Dela und lieber Marc, also erstmal bin ich ja jetzt sehr froh dass es Euch soweit ganz gut geht!
    Wenn ich es richtig gelesen habe, macht Ihr da draußen mit Euren neuen Bekannten auch immer einen „Stuhlkreis“. Sehr schön, sehr schön, dann isses ja fast wie zuhause. 🙂
    Ja dann war da noch der dicke Geburtstagskuss für Dela nachträglich zum Geburtstag.
    Da ich im Moment nicht ganz soviel Kleingeld habe, kann ich nicht mal kurz alle ABC`ler einladen und kurz runterfliegen um 1 oder 2 Schoppen zu trinken. Was wir sonst natürlich tun würden. :-))
    Auf diesem Weg möchte ich auch mal kurz Edith, weiter oben, zuwinken . Die Berichte lese ich nicht jeden Tag, sondern immer wenn ich eine Erfrischung brauche.
    Dann mal weiter viel Spaß Ihr zwei, bis in ein paar Tagen.
    lg aus Aschaffenburg
    Euer Emu

  17. Das klingt ja alles so wunderbar. WILL ICH AUCH HABEN!!!
    Also, „Beam me up Scotty, zu Dela und Marc.“
    Die Elise will auch mit! Und der Emu kann auch mitkommen, weil er mir so nett zugewinkt hat.
    Edith

  18. Frauke sagt:

    Liebe Dela,
    ich bin mal wieder – wie immer – zu spät dran … also Süsse, sei ganz lieb gegrüßt und HAPPY BIRTHDAY nachträglich… denk jeden Tag an Euch, wenn ich am Haus vorbei gehe. Euer Blog ist mega spannend … schreibt weiter!!! Drücke Euch ganz doll und der Schutzengel passt auf Euch auf.
    Frauke

  19. Nachricht an Delas un d Marcs Freunde:
    die beiden sind gut im Sudan angekommen und das Auto ist völlig ok.
    Der Sudan sei wunderbar und die Menschen gastfreundlich, hilfsbereit und sehr nett.
    Die nächsten Nachrichten gibt es wahrscheinlich erst wieder aus Khartum. Daher meine Nachricht an Euch alle.
    Wir haben auch geskypt und Delas neuer Kurzhaarschnitt sieht toll aus
    Was haben die Beiden es gut.
    Edith Strumpf

  20. Anabela und Lars sagt:

    Hallo Dela,

    erst einmal nachträglich alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag, viel Glueck, Liebe, Gesundheit und auch sonst alles erdenklich Gute! Einmalige Erlebnisse habt Ihr Euch ja schon selber geschenkt… ;o)
    Euer Blog ist wirklich toll und wir sind auch immer schon ganz gespannt auf den naechsten Upload. Wir wuenschen Dir und Marc weiterhin tolle Erlebnisse und allzeit gute Fahrt!

    Alles Liebe

    Anabela und Lars

    P.S: Wir hatten versucht Dir von unserem Segeltoern vor Portugal aus per mail zu gratulieren, aber irgendwie wollte der Mailer Deamon von eurem Provider Eure Mailadressen nicht kennen… (Vielleicht kann euer Webmaster das ja bei Gelegenheit mal checken…)

  21. Sehr sehr schön!
    Da kommt man gerne wieder.
    Als Internetreisender sozusagen.
    Wenn man schon nicht die passende Menge Euronen zur Hand hat, erfreut man sich an der Reisetätigkeit dieser netten Betreiber.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.